Ausgewählte Projekte


Parkhotel und  Parkapartements Belvedere - Wien

Bauunternehmen Fassade / Attikaverkleidung / Sonnenschutzanlagen / Balkone & Loggien: Strabag AG

Architekt / Planer: Renzo Piano Building Workshop

Auftragssumme: ca. 26 Mio. €

 

Die "Parkapartements am Belvedere" sind das erste Bauwerk von Renzo Piano Building Workshop in Österreich. Besonders ist die außergewöhnliche Säulenkonstruktion der Gebäude, die das Motiv der Baumstämme im Umfeld wiederspiegelt. Die Stützen heben das gesamte Gebäude mehrere Meter über das Straßenniveau, somit reicht selbst in den untersten Etagen der Blick weit in die Ferne über die grünen Baumkronen.

© Philipp Derganz I SIGNA


Bitzer Headquarter - Sindelfingen

Bauherr: Bitzer Grundstücksverwaltung GmbH

Ort: Sindelfingen (DE)

Bauausführung: Ed. Züblin AG

Architekt / Planer: kaddawittfeldarchitektur / Aachen

 

Neubau eines Bürogebäudes am bestehenden Firmenstandort

Das Traditionsunternehmen BITZER baut in Sindelfingen ihr neues Headquarter. Um die neue Konzernzentrale harmonisch mit der bestehenden Bebauung des Gebietes zusammenzufügen, hat sich BITZER für die Ausschreibung eines Architektenwettbewerbs entschieden. Gewinner dieses Wettbewerbes ist das Architekturbüro "kaddawittfeldarchitektur". In dem 17-geschossigen Gebäude sollen bis zu 500 Arbeitsplätze entstehen. An dem schlanken Turm ist ein angrenzendes Sockelgebäude, sowie ein Innenhof, ein Foyer und zwei Tiefgaragen geplant.

 

© kadawittfeldargentur


Wohnkomplex - Berlin Pankow

Auftraggeber: GESOBAU AG

Bauherr: Ed. Züblin AG

Architekt: BE Berlin GmbH

 

In der Mendelstraße entstehen auf einem 14.000 m² großen Grundstück 351 Wohnungen mit einer Wohnfläche von insgesamt 25.000 m². Diese werden ab Ende 2018 dem Berliner Wohnungmarkt zur Verfügung stehen. Der mehrgeschossige Neubau orientiert sich als Blockrandumschließung mit Innenhofbebauung an der umliegenden Architektur.

 


Portalklinik Universität München

Richtfest der neuen Portalklinik am Campus Innenstadt

 

Bauherr: Klinikum der Universität München, AöR

Architekt: Sweco GmbH

Flachdach Attika, Portalklinik, Sweco GmbH

Portalklinik der Ludwig-Maximilians-Universität

Der Neubau der Klinik an der Ziemssenstraße ist ein elementarer Baustein für den Erhalt und die Neugestaltung der universitären Patientenversorgung und Stundentenausbildung am Campus Innenstadt des Klinikum der LMU. Durch die Bündelung von Kompetenzen entsteht auf 12.400 m² Nutzfläche ein modernes interdisziplinäres Zentrum in den Bereichen Innere Medizin, Chirurgie, Nothilfe und Geburtsmedizin. Der Neubau wird direkt an die denkmalgeschützte Medizinische Klinik in der Ziemsenstraße (Altbau) angebunden.

Für das Projekt wurde ein Wettbewerb ausgelobt. Mit dem ersten Preis hat das Architekturbüro Ludes Generalplaner GmbH den Auftrag erhalten.


Klinikum Frankfurt Höchst

Klinikneubau im Frankfurter Stadtteil Höchst

 

Bauherr: Zentrale Errichtungsgesellschaft mbH für das Klinikum Höchst

Generalunternehmer: BAM Deutschland AG, Max Bögl Stiftung & Co. KG

Architekt: wörner taxler richter planungsgesellschaft mbH

Tragwerksplanung: R&P RUFFERT Ingenieurgesellschaft

 

Erste Passivhaus-Klinik Europas

Neubau einer Klinik der höchsten Versorgungsstufe neben dem Bestandskrankenhaus (in Betrieb), welches nach Fertigstellung geschlossen wird. Der Neubau ist im Grundriss trapezförmig, teilunterkellert, mit 6 Vollgeschossen und zusätzlichem Technikgeschoß mit Hubschrauberlandeplatz. An das BV sind sehr hohe Anforderungen gestellt. Diese reichen von dem hohen Material- und Personaleinsatz aufgrund der knappen Bauzeitvorgabe, bis zur Erreichung von hoher Ausführungsqualität auf Grundlage einer konsequenten Sicherheitsphilosophie. Die neue Klinik Frankfurt Höchst ist Pilotprojekt und wird als erstes Krankenhaus im Passivhausstandard errichtet.

 


Plärrer-Hochhaus

Bauherr: N-ERGIE Aktiengesellschaft

Architekt: KNERER UND LANG Architekten

 

Das 15-stöckige Hochhaus wurde in den 1950er Jahren vom Architekten Wilhelm Schlegtendal erbaut und steht seit 1988 unter Denkmalschutz. Es wird eine umfangreiche Sanierung aus Brandschutzgründen durchgeführt. Maßnahmen sind unter anderem die Betonsanierung, Erneuerung der Außendämmung, Einbau neuer Fenster, Ausbesserung der Dächer und die Installation von Photovoltaikanlagen.


PEP Einkaufszentrum -  München Neuperlach

Generalunternehmer: Ed. Züblin AG

Realisierung: 2016 - Mai 2018

 

Erweiterung des Parkhauses Nord mit 10 Parkebenen und 4 integrierten Geschäftsebenen. Die oberste Etage wurde vollflächig als offenes Parkdeck ausgebildet. Die Umstrukturiertung erfolgte im laufenden Betrieb des Einkaufszentrums, umgeben von Rechenzentren, Arztpraxen usw.